Beethoven trifft Wienerlied

Beethoven trifft Wienerlied

Wienerlieder und Werke von Ludwig van Beethoven: So lautet das ungewöhnliche Programm des Serenadenkonzerts des Landes NÖ, das am 4. Oktober als Beethoven-Matinée im Congress Center Baden stattfindet. Zu hören sind neben Agnes Palmisano und Paul Gulda außerdem Christoph Ehrenfellner und Erich Oskar Hütter.

...weiterlesen in der Print-Ausgabe oder im E-Paper

Klassisch und doch modern

Klassisch und doch modern

Giulietta, Marie, Elisabeth und seine unsterbliche geliebte Josephine – Beethoven verehrte viele Frauen, wovon seine schwärmerischen Liebesbriefe Zeugnis ablegen. Genau diese Briefe bilden die Grundlage eines poetischen Ballettabends, in dem sich Choreograf Michael Kropf dem deutschen Klassiker assoziativ-biografisch nähert. Mit der BZ sprach Michael Kropf über die groben Seiten des Komponisten, sein eigenes Lampenfieber und darüber, warum er den Tod und das Schicksal als Figuren auf die Bühne treten lässt.

...weiterlesen in der Print-Ausgabe oder im E-Paper

Raritäten und fast Vergessenes

Raritäten und fast Vergessenes

Außer dem Violinkonzert sind es ausschließlich Raritäten, die Norbert Pfafflmeyer für das große „Tritonus“-Festkonzert zum 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens ausgesucht hat: Die „Zehnte Symphonie“ genauso wie zwei Bassarien oder die Ariette „Der Kuss“, die den großen Meister von seiner humorvollen Seite zeigt. Außerdem wird mit einem Werk von Johann Baptist Schenk auch ein weitgehend vergessener Zeitgenosse Beethovens zu hören sein.

...weiterlesen in der Print-Ausgabe oder im E-Paper

Kammermusik im Museum

Kammermusik im Museum

Mikayel Balyan, Clive Brown und Alexander Nicholls gestalten am Samstag, 26. September ein kammermusikalisches Konzert im Rahmen der Reihe „So klingt Ludwig van“ im Kaiserhaus, wo derzeit die Beethoven-Ausstellung zu sehen ist.

...weiterlesen in der Print-Ausgabe oder im E-Paper

Gertraud Klemms Roman kommt auf die Bühne

Gertraud Klemms Roman kommt auf die Bühne

Vor genau einem Jahr ist Gertraud Klemms neuer Roman „Hippocampus“ erschienen, nun gibt es bereits eine Bühnenfassung: Ute Liepold hat das knapp 400 Seiten lange Buch adaptiert und ein eineinhalbstündiges Stück erarbeitet, das weder die rasante Handlung noch den tiefschürfenden Text zu kurz kommen lässt. Die Premiere in Klagenfurt war ein voller Erfolg, nun kommt „Hippocampus“ auch in Baden auf die Bühne.

...weiterlesen in der Print-Ausgabe oder im E-Paper

Infos:

Datenschutzhinweise

Impressum

Kontakt

Wanderwege im Bezirk Baden

 

Öffnungszeiten bis auf Weiteres:

Mo & Di 8.00 bis 12.00 Uhr und 12.30 bis 16.00 Uhr

Mi & Do 8.00 bis 12.00 Uhr

 

 

Links:

Besuchen Sie uns auf Facebook  

Anonymer Briefkasten